Kindergarten

Unser eingruppiger Montessori-Kindergarten bietet Platz für 25 Kinder im Alter von 3 Jahren bis zum Schulalter.

Die Gruppe wird täglich von einer Erzieherin mit Montessori-Diplom, einer Erzieherin in der Montessori-Ausbildung und einer Praktikantin im Anerkennungsjahr betreut. An bestimmten Aktionstagen – wie dem wöchentlichen Ausflugstag oder dem monatlichen Kochtag – ist die Mithilfe der Eltern angesagt.

Während der Öffnungszeiten von Montag bis Freitag zwischen 7.30 Uhr und 15.00 Uhr, bieten wir wahlweise zwei Betreuungsmodelle an:

Ein warmes Mittagessen kann optional zugebucht werden, wofür nur die tatsächlich anfallenden Kosten berechnet werden.

Tagesablauf

Ankommen

Je nach Betreuungsmodell starten unsere Kinder zwischen 7.30 Uhr und 8.30 Uhr ihren Tag im Kinderhaus.

 

Freiarbeit

Der Morgen beginnt mit Freiarbeit. Ab 7.30 bis 12.30 Uhr können die Kinder  – innerhalb der vorbereiteten Umgebung – ihre Tätigkeit frei wählen und so ihren augenblicklichen individuellen Interessen nachgehen. Sie entscheiden, ob sie alleine oder mit Kameraden „arbeiten“ wollen. Kommt ein Kind bei der Auswahl oder Ausübung seiner Tätigkeit nicht weiter, hilft ihm die Erzieherin. Während der Freispielzeit werden regelmäßig Angebote für Kleingruppen gemacht.

In diese Zeit der Freiarbeit fällt auch die Frühstücks- und Gartenzeit.

 

Frühstück

Zwischen 8.30 Uhr und 10.00 Uhr ist der Frühstückstisch gerichtet. Er bietet jeweils fünf Kindern und einem Erwachsenen Platz. Hat ein Kind Hunger, setzt es sich an den Tisch und bereitet sich selbst sein Vesper zu. Je nach Wochentag stehen Brot mit Eiern, Käse, Marmelade, Gemüsesticks mit Quark oder auch Müsli zur Auswahl. Getränke stehen ebenfalls bereit. Das Kind bedient sich selbst. Das benutzte Geschirr wird von dem jeweiligen Kind abgewaschen und der Tischplatz für den Nächsten neu hergerichtet.

 

Garten

Aufgrund der aktuellen Pandemiebedingungen besteht derzeit eine feste Gartenzeit zwischen 7.30 Uhr und ca. 10.30 Uhr. In dieser Zeit entscheiden die Kinder selbständig, ob sie im Garten spielen oder sich lieber weiter in einem der Gruppenräume der Freiarbeit widmen möchten.

 

Mittagessen

Ab 12.30 Uhr gibt es Mittagessen. Immer zwei Kinder dürfen Tischdienst machen, den Tisch decken und die Stühle bereitstellen. Die Eltern können entweder ein Vesper mitgeben oder ein warmes Mittagessen zubuchen.

 

Angebote

Wenn die Kinder ihren Platz nach dem Essen aufgeräumt haben, nehmen sie entweder an speziellen Angeboten teil oder widmen sich ein weiteres Mal der Freiarbeit. Bei den angebotenen Beschäftigungen werden u.a. gemeinsam Lieder gesungen, Kreisspiele veranstaltet, Geschichten erzählt, Bilderbücher gemeinsam betrachtet, Geburtstage gefeiert oder jahreszeitliche Themen erörtert.

 

Abholung

Je nach Betreuungsmodell können die Kinder zwischen 14.00 Uhr und 15.00 Uhr von den Eltern abgeholt werden.

 


Besondere Aktivitäten

pexels-michael-morse-1582736

Einmal in der Woche wird geturnt und die Kinder können im Bewegungsraum vielfältige Balancier-, Rutsch- und Klettererfahrungen mit den Hengstenberg-Materialien sammeln. 

pexels-michael-morse-1582736

Jeden Donnerstag steht ein gemeinsamer Ausflug an. Die Kinder besuchen die unterschiedlichen Gerlinger Spielplätze, entdecken im Wald, auf dem Feld, am Bach, bei Sonne und Regen, Eis und Schnee die Natur, machen Experimente oder lernen die Stadt kennen, in der wir leben.

pexels-rodnae-productions-5593624

Einmal im Monat findet ein Kochtag statt, an dem mit den Kindern gemeinsam gekocht und anschließend gespeist wird.

paint-328676_1280

Einmal im Jahr findet – meist im Sommer – eine Waldwoche statt. Treffpunkt ist eine ganze Woche lang der Waldrand. Die Kinder erleben den Wald abseits der Wege und Pfade und machen wertvolle Entdeckungen.

Verkehrsunterricht_2020-scaled

Ebenfalls regelmäßig werden für die Kinder, die im letzten Kindergartenjahr sind, besondere Vorschul-Aktivitäten (z.B. Kooperation mit der Breitwiesenschule Gerlingen, Verkehrserziehung mit der Polizei, spezielle Ausflüge) angeboten.

child-3239548_640

Außerdem gibt es verschiedene den Jahreszeiten und Festen angepasste Projekte. So lautete einmal das Faschingsthema: „Hei-ho! Die Wikinger kommen!“ Die Kinder bastelten ihre Schwerter, Helme und Schilde selbst, erlebten einen spannenden „Kinotag“ mit Popcorn und  Wickie-Zeichentrickfilm, genossen ein munteres Wikingeressen (Kartoffelsuppe und gebratener Fisch) und feierten fröhlich.