DER TAGESABLAUF IM MONTESSORI-KINDERGARTEN

Unser Kindergarten ist Montag bis Freitag von 7.30 Uhr bis 15.00 Uhr geöffnet. Da eine tägliche Betreuungszeit von 7 Stunden nicht überschritten werden darf, bietet der Träger wahlweise 2 Betreuungsmodelle an:

  1. 7.30 Uhr bis 14.30 Uhr
  2. 8.00 Uhr bis 15.00 Uhr

Der Morgen beginnt mit Freiarbeit. Damit den Kindern dafür genügend Zeit bleibt, sollten sie bis spätestens 9.00 Uhr anwesend sein. Die Kinder können – innerhalb der vorbereiteten Umgebung – ihre Tätigkeit frei wählen und so ihren augenblicklichen individuellen Interessen nachgehen. Sie entscheiden, ob sie alleine oder mit Kameraden „arbeiten“ wollen. Kommt ein Kind bei der Auswahl oder Ausübung seiner Tätigkeit nicht weiter, hilft ihm die Erzieherin.

familientreff_08Während dieser Zeit ist auch der Frühstückstisch gerichtet, er bietet jeweils fünf Kindern und einem Erwachsenen Platz. Hat ein Kind Hunger, holt es sich sein mitgebrachtes
Vesper und setzt sich an den Tisch. Getränke stehen bereit. Das Kind bedient sich selbst. Das benutzte Geschirr wird von dem jeweiligen Kind abgewaschen und der Tischplatz für den Nächsten neu hergerichtet.

Während der Freispiel- zeit werden regelmäßig Angebote für Kleingruppen gemacht. Nach der Freiarbeit werden gemeinsame Beschäftigungen angeboten. Es werden Lieder gesungen, Kreisspiele veranstaltet, Geschichten erzählt, Bilderbücher gemeinsam betrachtet, Geburtstage gefeiert oder jahreszeitliche Themen erörtert. Danach geht es hinaus in den Garten.

Anschließend gibt es Mittagessen. Immer zwei Kinder dürfen Tischdienst machen, den Tisch decken und die Stühle bereitstellen. Die Eltern können entweder ein Vesper mitgeben oder ein warmes Mittagessen zubuchen.

Wenn die Kinder ihren Platz nach dem Essen aufgeräumt haben, dürfen sie sich ein weiteres Mal der Freiarbeit widmen, bis es noch einmal gegen 14.00 Uhr in den Garten hinausgeht.

Ab 14.30 Uhr – 15.00 Uhr können die Kinder von den Eltern abgeholt werden.

FOLGENDE EXTRAS WERDEN IN UNSEREM KINDERGARTEN ANGEBOTEN:

familientreff_21Jeden Mittwoch hat jeweils die Hälfte der Gruppe (getrennt nacht Alter) im Wechsel die Möglichkeit, in einer Turnhalle zu turnen.
Montags findet Englischunterricht für alle interessierten Kinder ohne zusätzlich an- fallende Kosten statt. Die Kinder lernen auf spielerische Weise erste englisch Wörter und Sätze mit Hilfe von Liedern und Reimen und dürfen zur Auflockerung auch kleine Basteleien anfertigen.

Jeden Freitag steht ein gemeinsamer Spazier- gang an, wo man an einem jeweils anderen Spielplatz oder im Wald, auf dem Feld, am Bach, bei Sonne und Regen, Eis und Schnee die Natur beobachten und Experimente machen kann, sowie die Stadt, in der wir leben, kennenlernen kann.

Einmal im Monat findet ein Kochtag statt, an dem mit den Kindern gemeinsam gekocht und anschließend gespeist wird.

Ebenfalls einmal monatlich findet ein Thementag statt, an dem die Kinder von zu Hause ein Spielzeug mitbringen dürfen, das mit dem genannten Thema in Zusammenhang steht.
Einmal im Jahr findet – meist im Sommer – eine Waldwoche statt. Treffpunkt ist eine ganze Woche lang der Waldrand. Die Kinder erleben den Wald abseits der Wege und Pfade und machen wertvolle Entdeckungen.

Ebenfalls regelmäßig werden für die Kinder, die im letzten Kindergartenjahr sind, besondere Vorschul-Aktivitäten angeboten.

Außerdem gibt es verschiedene den Jahreszeiten und Festen angepasste Projekte. So lautete beispielsweise das diesjährige Faschingsthema: „Hei-ho! Die Wikinger kommen!“ In diesem Rahmen konnten die Kinder für sich selbst Schmuck, Schwerter und Schilder herstellen, Helme aus Pappmaché fertigen und Beutel nähen. Es gab einen fröhlichen „Kinotag“ mit Popcorn und den altbekannten Wickie-Zeichentrickfilmen und abschließend wurde bei einem munteren Wikingeressen (Kartoffelsuppe und gebratener Fisch) fröhlich gefeiert.

In Kooperation mit der Lukaskirche finden gelegentlich gemeinsame Gottesdienste statt, bei denen die Kinder meistens etwas Einstudiertes vorführen.