UNSERE GRUPPENRÄUME UND MATERIALIEN

Maria Montessori erkannte als erste Pädagogin, dass die Umgebung dem Kind an- gepasst sein muss. „Das Kind muss auf eine Umwelt treffen, deren anregender Charakter es ihm erlaubt, zu gestalten und seine Potenzialitäten zu entfalten“. Deshalb hat sie die Möbel und Einrichtungsgegenstände (Tische und Stühle, sanitäre Einrichtungen, usw.) auf die Maße der Kinder abgestimmt. Dies gehört inzwischen zur allgemeinen Kindergarteneinrichtung.
Unsere Räume sind wohnlich eingerichtet und überschaubar geordnet. Ein Aquarium, ein Jahreszeitentisch, ein Lesesofa und Pflanzen schaffen eine gemütliche Atmosphäre.
Das Montessori-Material soll die geistige Entwicklung über manuelle Tätigkeit und Erfahrung mit den Sinnen ermöglichen. Die Kinder können damit selbständig arbeiten und ihre Lernerfolge kontrollieren. Montessori-Material wird bei uns für folgende Bereiche angeboten:

familientreff_09Sinneswahrnehmung

  • Hör- und Tastspiele
  • Geschmacks- und Geruchsspiele – Farben
  • Gleichgewicht

Sprach- und Mathematikmaterial

  • Sandpapierbuchstaben
  • Metallene Einsätze
  • Rot-blaue Stangen
  • Goldenes Perlenmaterial

Übungen des täglichen Lebens

  • Wasser gießen – Kehren
  • Reis schöpfen – Sand sieben
  • Abspülen
  • Abtrocknen
  • Schuhe putzen – Kaffee mahlen

Dimensionsmaterial

  • rosa Turm
  • braune Treppe
  • rote Stangen
  • geometrische Körper
  • Einsatzzylinder
  • geometrische Kommode

Material für kosmische Erziehung

  • Landkarten
  • Experimente mit Farben, Magneten, Wasser und Kerzen
  • Tier- und Pflanzenpflege – Flaggen
  • Globen

Kreativbereich

  • Malen
  • Basteln
  • Rollenspiele – Puppenecke – Bauecke
  • Leseecke
  • Werkbank

Das Material befindet sich nach den einzelnen Bereichen geordnet in Regalen, die von jedem Kind frei erreichbar und wählbar sind. Dabei hat alles seinen festen Platz. Diese Ordnung gibt dem Kind Sicherheit und Selbstvertrauen.

Es kann ohne Hilfe eines Erwachsenen an die Dinge gelangen, für die es sich im Moment interessiert. Das fordert die Kinder zu selbständigem, aktivem Tun heraus.

Die angebotenen Materialien sind speziell auf die Lernbedürfnisse der Kinder in ihren sensiblen Entwicklungsphasen abgestimmt. Jedes Material ist nur einmal vorhanden. Dies verlangt von den Kindern Absprache untereinander und gegenseitige Rücksichtnahme. So wird das Sozialverhalten gefördert.